Welterkunden

Im Bildungsbereich Welterkunden sind unter der Leitung von Marcus Rauterberg im Sommersemester 2019 Stühle entstanden, die auf der Frübissage ausgestellt wurden – ein Bericht über die Idee Stühle mit angehenden Kindheitspädagog*innen zu bauen.

Im Bereich Welterkunden werden nur wenige Seminare zum Werken angeboten, zugleich ist viel Werkzeug und Material in der Werkstatt Sachlernen vorhanden. Marcus Rauterberg hat beobachtet, dass Kinder früh Interesse am Umgang mit Hammer, Nagel und Schraube zeigen, Student*innen aber im Umgang mit Werkzeugen unerfahren sind und sich nicht zutrauen ein entsprechendes Angebot in einer Kita durchzuführen.

Inspiriert von der Kultursendung aspekte, in der 2017 zum 100. Geburtstag des Stuhls Red and Blue Chair von Gerrit Rietveld eine Sendung ausgestrahlt wurde, kam Marcus Rauterberg auf die Idee in einem seiner Seminare mit Student*innen den berühmten Stuhl nachzubauen. Der Stuhl ist vom Aufbau anspruchsvoll, aber machbar; Material- und Werkzeugaufwand sind überschaubar. Und dennoch ist der Stuhl ein Blickfang und hebt sich stark von anderen Stühlen ab. Weiterer Vorteil: Der Bauplan für den Stuhl steht im Internet.

Marcus Rauterberg stellt in seinen Seminaren immer wieder die Frage, was pädagogische Fachkräfte Kindern zeigen oder mit ihnen machen können. Dazu kommt die methodische Frage, auf welche Art und Weise Kindern etwas gezeigt werden kann.

Beim Bau der Stühle ging es darum Können und Zeigen zu verbinden: Wie lässt sich ein Stuhlbau oder ein Teil davon Kindern zeigen? Zum Thema werden kann aber auch das Material, aus dem der Stuhl gebaut wird, der Stuhl an sich oder Stühle ganz allgemein. Der Stuhl legt nicht fest, um was es gehen muss. Entsprechend hieß es im Seminar, dass zu dem Thema Stuhl ein didaktisches Material erstellt und am Ende des Semesters einem Kind vorgestellt werden sollte. Es ging damit im Seminar nicht primär um den Stuhlbau, sondern um didaktisches Denken.

Die Stühle wurden in Gruppen gebaut, wobei die einzelnen Gruppen auf die Mitwirkung aller Teilnehmer*nnen angewiesen waren. Wechselnde An- bzw. Abwesenheit von Teilnehmer*innen brachte die Arbeit immer wieder ins Stocken. Dennoch gelang es allen Gruppen einen Stuhl zu bauen. Zum Abschluss des Seminars wurde eine Kindergruppe eingeladen, der die Stühle präsentiert wurden.

Marcus Rauterberg ist überzeugt, dass Personal, das sich zutraut mit Werkzeug umzugehen, auch mit Kindern Stühle bauen kann. So ließe sich mal was Richtiges bauen.

Vanessa Auracher und Luca Schilling